Loading...
Gesunde Vielfalt

IT-Tool: „Integrierte Gefährdungsbeurteilung“

Wir möchten, dass es dir auch auf lange Sicht gut geht. Daher setzen wir uns regelmäßig mit den Risikofaktoren für die jeweiligen Arbeitsbereiche auseinander. Diese werden in einem ersten Schritt durch ein Team aus Führungskräften, Mitarbeiten und Experten nach anerkannten Standards ermittelt und bewertet. Im zweiten Schritt werden Maßnahmen zur Risikominimierung festgelegt und umgesetzt. Über unser IT-Tool „Integrierte Gefährdungsbeurteilung“ können sich alle Mitarbeiter dann über die Risiken und deren Vermeidung informieren.

Voraussetzung: Das IT-Tool ist für alle Mitarbeiter über die Computer nutzbar.

IT-Tool: „Chemical Information System“

Das IT-Tool „Chemical Information System“ bietet eine Übersicht aller am Standort verwendeter Gefahrenstoffe. Zudem kannst du dich über Maßnahmen zur Risikominimierung informieren.

Voraussetzung: Das IT-Tool ist für alle Mitarbeiter über die Computer nutzbar.

Web-basierte Trainings zum Arbeitsschutz

Du hast noch mehr Fragen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz bei GLOBALFOUNDRIES Dresden? Im Rahmen eines web-basierten Basis-Trainings werden alle Grundkenntnisse zu diesem Thema gut aufbereitet vermittelt. Das Training kann jederzeit an einem Computerarbeitsplatz absolviert werden.

Voraussetzung: Das Basis-Training ist für alle Mitarbeiter über die Computer nutzbar.

Wöchentlicher EHSS-Report für Führungskräfte

Wir versenden wöchentlich E-Mails an alle Führungskräfte, um diese in Kurzform auf aktuelle Themen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz hinzuweisen. Dies bietet einen schnellen Überblick für die regelmäßige Sicherheitsarbeit.

„EHSS Global Echoes“ als Intranet Informationsplattform

Zum Thema Arbeits- und Gesundheitsschutz informieren wir darüber hinaus quartalsweise in unserer Intranet-Informationsplattform „EHSS Global Echoes“. Hier werden aktuelle Informationen in Kurzform vermittelt.

Voraussetzung: Alle Mitarbeiter können sich über einen Computerzugang informieren.

Betriebsfeuerwehr (hauptamtlich)

Unsere hauseigene Betriebsfeuerwehr ist auf den Ernstfall vorbereitet: Insgesamt 15 Feuerwehrleute sorgen rund um die Uhr an 7 Tagen in der Woche für die Gefahrenabwehr und Sicherheit unserer Mitarbeiter.

Emergency Response Team (ERT)

Kommt es zu Verletzungen, Giftunfällen oder zur Entwicklung von Feuer und Rauch ist schnelles Handeln gefragt. Unser „Emergency Response Team“ ist speziell dafür ausgebildet, Gefahren schnell abzuwehren und Sekundärfolgen einzudämmen. Somit trägt das 75-köpfige Team zur erheblichen Risikominimierung im Ernstfall bei.